Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Schulessen zukünftig in öffentliche Hand

gesund & ökologisch, bezahlbar & für alle: Die Bürgerschaft hat gerade mit unseren Stimmen beschlossen, dass das Schulessen zukünftig in öffentliche, sprich in kommunale Hände gelegt wird. Wir LINKEN und die SPD-Fraktion Rostock wollen allen Kindern in Rostock eine bestmögliche Mahlzeit auf den Tisch stellen. Wir sind überzeugt, dass eine städtische GmbH, die wir selbst aufbauen, jeder Schülerin und jedem Schüler ein gesundes und gutes Essen garantieren kann. Natürlich bezahlbar! Wir wollen... Weiterlesen

Presseerklärungen

Einflussnahme der Privatwirtschaft an den Hochschulen entgegenwirken

Zur Antwort der Landesregierung auf seine Kleine Anfrage „Kooperation zwischen Hochschulen und privater Wirtschaft in M-V“ (Drs. 7/158) erklärt der hochschulpolitische Sprecher der Linksfraktion, Karsten Kolbe: „Jedes Jahr investiert die Privatwirtschaft zweistellige Millionenbeträge in die Hochschullandschaft des Landes. Im Vergleich zu 2015... Weiterlesen


Langwierige Debatte an der Universität Greifswald beendet

Zur Entscheidung des Senats der Uni Greifswald, den Namen „Ernst Moritz Arndt“ abzulegen, erklärt der hochschulpolitische Sprecher der Linksfraktion, Karsten Kolbe:  „Es ist gut, dass mit der heutigen Entscheidung des Senats eine langwierige Debatte, die Studierende und Mitarbeiter an der Universität gleichermaßen gespaltet hat, ihren Schlusspunkt... Weiterlesen


Offensive für studentisches Wohnen entpuppt sich als Mogelpackung

Knapp 8 Mio. Euro für studentisches Wohnen will die Landesregierung laut Koalitionsvertrag zusätzlich in die Hand nehmen. Dieses Vorhaben erweist sich nun als Mogelpackung, erklärt der hochschulpolitische Sprecher der Linksfraktion, Karsten Kolbe: „Die knapp 8 Mio. Euro für die Sanierung und den Neubau studentischen Wohnens sind angesichts des... Weiterlesen


„Weltoffene Universität“ vs. provinzielle Personalpolitik

Mit Schreiben vom 16.11.2016 erhielt der Abgeordnete der Linksfraktion, Dr. Wolfgang Weiß, vom Kanzler der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald, Dr. Wolfgang Flieger, die Aufforderung, „unverzüglich jedwede Tätigkeiten am oder für das Institut für Geographie und Geologie zu unterlassen“. Dies kommentiert der hochschulpolitische Sprecher der... Weiterlesen