Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content
Presseerklärungen

Offenbarungseid der Bundesregierung: Nothilfe für Studierende „schon“ nach drei Monaten

Zum angekündigten Start des Bundesnothilfeprogramms für Studierende erklärt der hochschulpolitische Sprecher der Linksfraktion, Karsten Kolbe: „Seit Anfang März haben viele Studierende kein Geld mehr verdient, weil ihnen durch die Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie die Nebenjobs weggebrochen sind. Betroffen sind bis zu zwei Drittel der... Weiterlesen


Medienwissenschaften an der Universität Rostock – Land ist in der Verantwortung

Zu den Medienberichten über die geplanten Kürzungen am medien- und kommunikationswissenschaftlichen Lehrstuhl der Universität Rostock erklärt der hochschulpolitische Sprecher der Linksfraktion, Karsten Kolbe: „Die Überlegungen der Universität Rostock sind bedauerlich und vor dem Hintergrund, dass es sich um einen so wichtigen und... Weiterlesen


Nothilfen für Studierende - Auszahlung nach Exmatrikulation hilft nicht!

Zu den immer noch in der Bund-Länder-Abstimmung befindlichen Nothilfen für Studierende erklärt der hochschulpolitische Sprecher der Linksfraktion, Karsten Kolbe: „Seit Wochen warten die Studierenden, die durch Corona ihre Jobs verloren haben, auf die Nothilfen der Bundesregierung. Doch nach wie vor sind sich Bund und Länder uneins über die... Weiterlesen


Nothilfen des Bundes für Studierende sind Mogelpackung

Zur Kritik des Generalsekretärs des Deutschen Studierendenwerkes (DSW), Achim Meyer auf der Heyde, an der Ausgestaltung des Nothilfeprogramm des Bundes für Studierende, erklärt der hochschulpolitische Sprecher der Linksfraktion, Karsten Kolbe: „Das Versprechen von Bundesbildungsministerin Anja Karliczek, die Bildungskredite der Kreditanstalt für... Weiterlesen


Bundeshilfen für Studierende sind keine Lösung – Land muss aktiv werden

Zum Antrag „Studierende brauchen Unterstützung – Nothilfefonds auflegen“ erklärt der hochschulpolitische Sprecher der Linksfraktion, Karsten Kolbe: „Die Studierenden im Land brauchen dringend ein Landesnothilfeprogramm. Wer seit März ohne Nebenjob über die Runden kommen muss, geht auf dem sprichwörtlichen Zahnfleisch. Das Programm des Bundes über... Weiterlesen