Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Sanktionsdrohungen der USA bei Nord Stream 2 entschieden widersprechen

Zur heutigen Anhörung des ehemaligen Bundeskanzlers Gerhard Schröder im Wirtschaftsausschuss des Bundestags zur Ostsee-Gaspipeline Nord Stream 2, erklärt der europapolitische Sprecher der Linksfraktion, Karsten Kolbe:

„Die Anhörung im Bundestag hat bestätigt, dass das Projekt Nord Stream 2 für Europa, Deutschland und Mecklenburg-Vorpommern überaus wichtig ist. Erdgas ist als Brückenlösung hin zu einer ausschließlichen Versorgung mit Erneuerbaren Energien derzeit unverzichtbar. Nord Stream 2 sichert eine weitere Bezugsquelle für Erdgas und trägt zu einer stabilen Energieversorgung Europas, Deutschlands und Mecklenburg-Vorpommerns bei. Das Projekt schafft Alternativen und verringert mögliche Abhängigkeiten beim Bezug von Erdgas. Jegliche Sanktionen gegen das Projekt sind deshalb unbegründet und entschieden abzulehnen. Offenbar sollen diese zur Sicherung einer US-amerikanischen Monopolstellung genutzt werden. Es ist wichtig, dass hinsichtlich unserer Energieversorgung alle Möglichkeiten betrachtet werden und nicht nur nach dem Grundsatz ‚America First‘ verfahren wird. Nord Stream 2 schlägt eine Brücke zu Russland und die ist gerade in der heutigen Zeit bitter nötig.“