Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Links wirkt: Debatte um Hochschulstandort Schwerin nimmt Fahrt auf

Zu den Medienberichten über Diskussionen innerhalb der SPD zur möglichen Ansiedlung einer pädagogischen Hochschule in Schwerin erklärt der hochschulpolitische Sprecher der Linksfraktion, Karsten Kolbe:

„Es ist sehr überraschend, dass sich die Sozialdemokraten in M-V mit einem möglichen Hochschulstandort in der Landeshauptstadt befassen. Noch Ende Januar hat die SPD-Landtagsfraktion unseren Antrag `Zielvereinbarungen rechtzeitig und zukunftsorientiert ausrichten - Schwerin als Hochschulstandort berücksichtigen` als unbezahlbar und unnötig abgelehnt. Meine Fraktion ist sehr erfreut, dass sie zumindest Teile der SPD davon überzeugen konnte, dass es nicht länger hinnehmbar ist, dass Schwerin die einzige Landeshauptstadt bleibt, die nicht von einem florierenden Wissenschaftsbetrieb profitiert. Das zeigt, dass unser Vorschlag bei weitem nicht so absurd ist, wie von der SPD-Landtagsfraktion behauptet.“